Papiervergnügen im Zeitalter der Technologie – Papierkunst und Papierhandwerk

Inmitten des größten Technologiebooms, den die Welt je erlebt hat, ist es interessant festzustellen, dass es immer noch Menschen unter uns gibt, die an den scheinbar überholten Beschäftigungen teilnehmen unserer Vorfahren. Vor Secondlife und The Sims, vor Gigapets, Tamagotchis und sogar Barbie gab es Papierpuppen.

Papierpuppen waren noch nie ein typisches Spielzeug. Sie verkörpern Einfachheit – vertraute Moden und Gesichter, die auf ein kaum zweidimensionales, flaches Objekt gedruckt sind. Während viele Historiker die Ursprünge von Papierpuppen in den antiken Zivilisationen Chinas, Japans und Westeuropas ausfindig machen, begann die moderne Herstellung von Papierpuppen Ende des 18. Jahrhunderts und begrüßte die populäre Kinderliteratur in Europa und Amerika.

Das Click and Print-Zeitalter

Was ist der Reiz der Papierpuppe? Obwohl es als Spielzeug klassifiziert ist, ist es sicherlich kein Vergnügen, das auf Jugendliche oder sogar Mädchen beschränkt ist. Aktivitäten, die als "Ankleidespiele" bekannt sind und nun auch die druckbare Papierpuppe enthalten, sind im heutigen Amerika ein beliebter Zeitvertreib im Internet, der möglicherweise durch unsere anhaltende kulturelle Besessenheit von Mode und virtueller Realität geprägt ist. "Dress-up-Spiele sind eine ultra-vereinfachte Version des Phänomens der virtuellen Realität, die unseren entlaufenen Wünschen gerecht wird, aber auch ein Maß an Kontrolle bietet, das im realistischen Leben nicht aufrechtzuerhalten ist.

Die Faszination der Papierpuppe In Amerika ist die Jugendkultur nie ganz verschwunden, aber die jährliche Veröffentlichung von PC-Spielen und Videospielkonsolen, natürlich ausgestatteten Mobiltelefonen und Virtual-Reality-Simulationen hat in einer sich entwickelnden Unterhaltungsbranche, die vom Wunsch nach unbegrenzten Möglichkeiten lebt, zu einem harten Wettbewerb geführt.

Glücklicherweise für Papierpuppenfanatiker wurde diese reizvolle Abwechslung vom technologischen Zeitalter nicht gänzlich aufgegeben, sondern in die Menge an Informationen aufgenommen, die jetzt vom Internet akzeptiert werden das vergnügen hat in form der druckbaren papierpuppe die höhe der zugänglichkeit erreicht.

Die bilder haben sich von prima balle geändert Rinas und viktorianischer Adel für Disney-Prinzessinnen und Media-Starlets, aber die Stimmung bleibt gleich. Tatsächlich hat sich die Papierpuppenkultur erweitert, um der multisozialen Welt Amerikas gerecht zu werden, und reagiert auf die riesigen und unzähligen Kombinationen, aus denen sich unsere individuellen Interessen zusammensetzen. Es gibt Papierpuppenfiguren von Audrey Hepburn und Rita Hayworth für Oma, genau neben Ausschnitten von Naruto und Paris Hilton für den kleinen Tommy und Jessica.

Der Einsatz von Papierpuppen wurde optimiert und richtet sich auch an Fachgruppen – die Science-Fiction- und Fantasy-Masse, Goten, Historiker, Wiccans, Fetischisten, Anime, Bibelforscher und unzählige andere. Websites wie Gails Paper Dolls, Marilees Paper Dolls und Spacestation42 stellen eine Liste druckbarer Papierpuppen zusammen, die mit Sicherheit jeden ansprechen werden – für Mama und Papa, Oma und Opa, den exzentrischen Onkel Leonard und die Kinder.

Anstatt in den Abgrund der verlorenen Vergnügungen zu verschwinden, haben die Papierpuppen-Fanatiker die Papierpuppe wiederbelebt und ihren Platz in der Unterhaltungskultur gefestigt, indem sie auch Teil des Produktionsprozesses wurden und die bedruckbare Papierpuppe mit einem Klick bedruckten weg von anderen Internetnutzern.



Source by Wendy Pan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.